Seite auswählen

Natalia Avelon – Love Kills

NataliaAvelon1_byKateBellm_300dpi

„Meine Liebe zum Film ist groß, die Liebe zur Musik jedoch ist größer,

intensiver und purer. Wenn der Film meine Familie ist, dann ist Musik mein Seelenverwandter, meine große Liebe und mein sexy Lover.“ so Natalie Avelon über sich selbst

Die Hauptrolle als Uschi Obermaier in dem Film „Das wilde Leben“ war für Natalia Avelon der Durchbruch als Schauspielerin.

Doch nicht nur mit ihrer schauspielerischen Leistung zog sie alle Blicke auf sich, mit  „Summer Wine“ ihrem Duett mit HIM Sänger Ville Vallo feierte Natalia ihren ersten musikalischen Riesenerfolg: Der Klassiker von Lee Hazelwood und Nancy Sinatra ging auf Platz 2 in die Charts und hielt sich über Monate in den Top10.

Schon damals war es ihr großer Wunschtraum, ein Album zu produzieren, der jetzt endlich in Erfüllung geht:

Mit ihrem Debut-Album  „Love Kills“ präsentiert sie die volle Bandbreite ihres künstlerischen Talents.

Musik ist für Natalia die reinste Form, sich künstlerisch mitzuteilen und ihre Geschichten zu erzählen. „Es kommt aus tiefstem Herzen und ist aus tiefsten Sehnsüchten entstanden, vor allem der Sehnsucht nach bedingungsloser Liebe“ fasst Natalia eines der Hauptthemen des Albums zusammen.

So entstand ein Album welches neben der Liebe die Dualität der Dinge zum zweiten großen Thema hat.

In einer Kollektion von 13 eingängigen Titeln, die gut patiniert den Retro Charme zeitlos in moderne Popmusik tragen, findet Natalias Stimme den Raum für unterschiedlichste Emotionen. Mal zart, mal mit verrauchter Stimme,  haucht sie ihren unverblümt- authentischen Lyrics Leben ein.

Sie spielt  mit Kontrasten – Gegensätze von Gut und Böse, Dunkel und Hell, mal schwer mal leicht, mal traurig dann wieder glücklich, ziehen sich als roter Faden durch das gesamte Album.

Zwischen ruhig getragenen Piano-Balladen, Liedern voller Anspielungen an große Chansons, in treibendem Retro-Rock mit Country-Flair oder roughen Desert Rock-Sounds entstehen Reminiszenzen von Film Noire, entwickeln sich Bilder von rauchigen Jazzbars und sonnenverbrannten Großstadtschluchten, die von Natalia mal tough, rauchig – tief und divenhaft, mal zerbrechlich sanft gemalt werden.

„Love Kills“ entwickelte sich in intensive  Zusammenarbeit mit hochrangigen Kollegen. Guy Chambers (Robbie Williams, James Blunt, Tom Jones) , Fabian Strangl (Luxuslärm, Wincent Weiss) der Multi-Instrumentalisten Mati Gavriel und der  Amerikaner Sheppard Solomon (One Direction, Britney Spears) und nicht zuletzt Chad Hugo und Sheldon Haley ( N.E.R.D) unterstützten Natalia beim Songwriting und der Produktion des Albums.

Bei 2 Tracks brillieren Bela B. und The BossHoss als Duettpartner und Counterparts. Geschmacksicher in den Stil des Albums eingebunden, setzt das Zusammenspiel der tiefen Stimmen und Natalias schönem Timbre den roten Faden der Gegensätze hervorragend um.

Seit vergangenem Freitag  03.02.17 gibt die Single „In Another Live“ einen ersten Vorgeschmack auf das Album:

Das textliche Motiv, die große, jedoch unerfüllte und somit schmerzhaft unglückliche Liebe  steht im Kontrast zu wunderschönen hohen Streichern und leichten Gitarrenklängen; heraus kam dabei ein „schönes“ Klagelied.

„Love Kills“ wird am 21.04.17 von RCA / Sony veröffentlicht.

       

12 + 1 =